DSC05854.jpg
dscn0624-2.JPGFeuerwehren stundenlang im Einsatz

Noch während des starken Gewitters am Samstagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr um 4:26 Uhr alarmiert. Gleich mehrere Bürger meldeten vollgelaufene Keller. Da sich immer noch weitere Anwohner meldeten, in deren Kellerräume Wasser eingedrungen war, wurden die Kollegen der FF Klein-Winternheim und Nieder-Olm zur Unterstützung angefordert. Mittels Tauchpumpen und Wassersaugern wurde das Wasser aus den tiefliegenden Gebäudeteilen heraus befördert. Die Einsatzschwerpunkte lagen im Bereich „Am Pfannenstiel“ und „Auf der Bitz“, aber auch aus anderen Ortsbereichen ginge Meldungen „ich habe Wasser im Keller“ bei der Feuerwehr ein. Die Ortsbürgermeisterin Doris Leiniger-Rill war vor Ort um sich ein Bild über die Schadenslage zu machen. Erst nach gut 6 Stunden Einsatz konnten die Feuerwehrkameraden wieder das Feuerwehrhaus anfahren, die eingesetzten Gerätschaften reinigen und hoffen, dass das nächste Gewitter an Ober-Olm vorbei ziehen möge.